Pflege-Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

┬áDeutschlands gro├čer Preisvergleich

 Jetzt Marktführer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung ├╝bernimmt unter bestimmten Voraussetzungen im Pflegefall bis zu einem festgelegten H├Âchstbetrag auch die Kosten f├╝r Umbauma├čnahmen in der Wohnumgebung des Pflegebed├╝rftigen.

Leistungen

  • Kosten├╝bernahme f├╝r Umbauma├čnahmen im Flur- und Wohnbereich
  • Kosten├╝bernahme f├╝r Umbauma├čnahmen im sanit├Ąren Bereich
  • Gegebenenfalls ├ťbernahme der Umzugskosten

Voraussetzungen zur Bewilligung

  • Erf├╝llung der Vorversicherungszeit
  • Feststellung der Pflegebed├╝rftigkeit
  • Erleichterung der Pfleget├Ątigkeiten des Pflegepersonals
  • Wiederherstellung der selbst├Ąndigen Lebensf├╝hrung
  • Langfristige Nutzungsdauer

Antragsmodalit├Ąten

  • Beantragung der Umbauma├čnahme
  • Einreichen eines Kostenvoranschlages
  • Bewilligungsbescheid
  • Beauftragung der Umbauma├čnahmen

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Bevor ein Pflegebed├╝rftiger die beantragten Umbauma├čnahmen in seinem Wohnumfeld in Auftrag geben kann, sollte er seiner Pflegeversicherung einen Kostenvoranschlag vorlegen und die endg├╝ltige Bewilligung abwarten. Der Leistungsumfang ist abh├Ąngig von der Art der beantragten Umbauma├čnahme und dem individuell ausgew├Ąhlten Tarif, der mit dem online Tarifrechner ermittelt werden kann. Die Berechnung erfolgt ├╝ber einen Klick auf das blaue Feld ÔÇ×Zum VersicherungsvergleichÔÇť.

Die Pflegeversicherung ├╝bernimmt unter bestimmten Voraussetzungen im Pflegefall bis zu einem festgelegten H├Âchstbetrag auch die Kosten f├╝r Umbauma├čnahmen in der Wohnumgebung des Pflegebed├╝rftigen.

Leistungen

  • Kosten├╝bernahme f├╝r Umbauma├čnahmen im Flur- und Wohnbereich
  • Kosten├╝bernahme f├╝r Umbauma├čnahmen im sanit├Ąren Bereich
  • Gegebenenfalls ├ťbernahme der Umzugskosten

Voraussetzungen zur Bewilligung

  • Erf├╝llung der Vorversicherungszeit
  • Feststellung der Pflegebed├╝rftigkeit
  • Erleichterung der Pfleget├Ątigkeiten des Pflegepersonals
  • Wiederherstellung der selbst├Ąndigen Lebensf├╝hrung
  • Langfristige Nutzungsdauer

Antragsmodalit├Ąten

  • Beantragung der Umbauma├čnahme
  • Einreichen eines Kostenvoranschlages
  • Bewilligungsbescheid
  • Beauftragung der Umbauma├čnahmen

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Bevor ein Pflegebed├╝rftiger die beantragten Umbauma├čnahmen in seinem Wohnumfeld in Auftrag geben kann, sollte er seiner Pflegeversicherung einen Kostenvoranschlag vorlegen und die endg├╝ltige Bewilligung abwarten. Der Leistungsumfang ist abh├Ąngig von der Art der beantragten Umbauma├čnahme und dem individuell ausgew├Ąhlten Tarif, der mit dem online Tarifrechner ermittelt werden kann. Die Berechnung erfolgt ├╝ber einen Klick auf das blaue Feld ÔÇ×Zum VersicherungsvergleichÔÇť.

6

 


 

Pflegebed├╝rftige, die Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz erhalten, k├Ânnen bei ihrer Pflegekasse auch einen Zuschuss f├╝r Umbauma├čnahmen in der Wohnung beantragen, sofern diese Ma├čnahmen im Rahmen der Behinderung erforderlich sind. Doch die gesetzlichen Pflegeleistungen decken in der Regel nur den Grundbedarf des Betroffenen ab, so dass die tats├Ąchlich anfallenden Kosten oft weitaus h├Âher sind, als die von der Pflegekasse gezahlten Betr├Ąge. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer zus├Ątzlichen Pflegeversicherung unbedingt zu empfehlen, denn die Erhaltung der Lebensqualit├Ąt ist f├╝r den Pflegebed├╝rftigen nur dann gew├Ąhrleistet, wenn die erbrachten Versicherungsleistungen ├╝ber die reine Grundversorgung hinausgehen. Die Differenz zwischen den Kosten, die von der Pflegekasse ├╝bernommen werden, und den tats├Ąchlich anfallenden Betr├Ągen kann n├Ąmlich in den meisten F├Ąllen weder vom Pflegebed├╝rftigen selbst noch von seinen Angeh├Ârigen getragen werden. Nur eine zus├Ątzliche Pflegeversicherung f├╝r erweiterte Leistungen ÔÇô vor allem Umbauma├čnahmen gehen dabei schnell mal in die Tausende – sch├╝tzt den Betroffenen vor b├Âsen ├ťberraschungen. Da sich die Tarife und Leistungen der Anbieter von Pflegeversicherungen aber oftmals sehr voneinander unterscheiden, ist die Durchf├╝hrung eines ÔÇ×VersicherungsvergleichsÔÇť empfehlenswert. Der f├╝r die eigenen Bed├╝rfnisse optimale Tarif l├Ąsst sich auf unkomplizierte Weise mit dem regelm├Ą├čig aktualisierten ÔÇ×online TarifrechnerÔÇť der Betreiber dieser Internetseite ermitteln. Wenn Sie das blaue Feld ÔÇ×Zum VersicherungsvergleichÔÇť anklicken, wird die Berechnung Ihres pers├Ânlichen Tarifs gestartet.

Leistungen

Der Leistungsumfang der Pflegeversicherung richtet sich sowohl nach dem gew├Ąhlten Tarif, als auch nach der Art der beantragten Pflege und der Pflegestufe. So werden je nach Situation des Pflegebed├╝rftigen die Kosten f├╝r eine teil- oder vollstation├Ąre Pflege, eine ambulante Betreuung durch einen Pflegedienst oder die Pflege zu Hause durch Angeh├Ârige ├╝bernommen. Die Betreuung durch einen Pflegedienst kann auch mit der Pflege durch Angeh├Ârige kombiniert werden, wenn der Bed├╝rftige entsprechend Geld- und Sachleistungen beantragt hat. Ebenso ├╝bernimmt die Pflegeversicherung Kosten f├╝r allt├Ągliche Verbrauchsmaterialien, technische Hilfsmittel und zahlt bei Bedarf auch die Pflegekurse f├╝r die Angeh├Ârigen. Dar├╝ber hinaus kann der Pflegebed├╝rftige Ma├čnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes beantragen. Das hei├čt, er erh├Ąlt gegebenenfalls einen Zuschuss f├╝r erforderliche Umbauma├čnahmen in seiner Wohnung.

Pflegeversicherung Leistungen – Umbauma├čnahmen

Ist zur Anpassung von Wohnungen an bestimmte Behinderungen der Pflegebed├╝rftigen eine Umbauma├čnahme erforderlich, wird diese mit maximal 2.557 ÔéČ von der Pflegeversicherung bezuschusst. Sind mehrere Umbauma├čnahmen n├Âtig, damit der Pflegebed├╝rftige ├╝berhaupt seinen Alltag bestreiten kann, erh├Ąlt er f├╝r jede weitere Ma├čnahme ebenfalls maximal 2.557 ÔéČ. Leben mehrere Pflegebed├╝rftige beispielsweise in einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft zusammen, erbringt die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r den Umbau, die mit maximal 2.557 ÔéČ pro pflegebed├╝rftiger Person bezuschusst werden. Dabei ist der Gesamtbetrag, den die Pflegeversicherung bei Leistungen f├╝r den Umbau der Wohnung zahlt, auf 10.228 ÔéČ begrenzt. Beispielsweise erbringt die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r einen Badumbau, den Einbau eines Treppenliftes, die Verlegung von rutschfesten Bodenbel├Ągen, die Absenkung von Fenstergriffen, K├╝chenschr├Ąnken oder Arbeitsplatten sowie T├╝rverbreiterungen f├╝r Rollstuhlfahrer und die Anbringung von Stufenmarkierungen oder Handl├Ąufen an Treppen. ├ťbernimmt die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r einen Badumbau, k├Ânnen diese beispielweise den Einbau von Badewanneneinstiegshilfen, rutschhemmenden Bodenbel├Ągen, eines h├Âhenverstellbaren Waschtisches oder WCÔÇÖs oder, falls der Pflegebed├╝rftige auf Grund seiner Einschr├Ąnkungen die Badewanne nicht mehr nutzen kann, die Installation einer Dusche umfassen. In manchen F├Ąllen beteiligt sich die Pflegekasse auch an den Umzugskosten, wenn der Pflegebed├╝rftige beispielsweise von einer Wohnung in einer h├Âher gelegenen Etage ins Erdgeschoss ziehen muss, um dadurch seine selbst├Ąndige Lebensf├╝hrung wiederherzustellen. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind bei der Pflegeversicherung Leistungen f├╝r den Umbau, die beispielsweise reine Sch├Ânheitsreparaturen oder Modernisierungsma├čnahmen betreffen.

Voraussetzungen

Damit die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r einen Badumbau oder sonstige Umbauma├čnahmen erbringt, m├╝ssen bestimmte Voraussetzungen erf├╝llt sein. So bezuschusst die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r den Umbau einer Wohnung nur dann, wenn die h├Ąusliche Pflege durch die Umbauma├čnahmen f├╝r die Pflegekr├Ąfte ├╝berhaupt erst m├Âglich oder zumindest erheblich erleichtert wird. Ebenso erbringt die Pflegeversicherung solche Leistungen ÔÇô die Umbauma├čnahmen k├Ânnen dabei s├Ąmtliche Wohnbereiche wie K├╝che, Bad oder sonstigen Wohnraum betreffen ÔÇô wenn die selbst├Ąndige Lebensf├╝hrung des Pflegebed├╝rftigen dadurch wieder weitgehend hergestellt wird. Voraussetzungen f├╝r die Bewilligung von Umbauma├čnahmen sind vor allem die Erf├╝llung der Vorversicherungszeit des Antragstellers, die Feststellung seiner Pflegebed├╝rftigkeit und die Ausrichtung des Umbauvorhabens auf seine individuellen Anforderungen. Dar├╝ber hinaus muss die Umbauma├čnahme auf Dauer angelegt sein und den direkten Lebensmittelpunkt des Pflegebed├╝rftigen betreffen.

Wichtige Hinweise

Bevor der Pflegebed├╝rftige Umbauma├čnahmen durchf├╝hren l├Ąsst, sollte er bei einem Unternehmen seines Vertrauens einen entsprechenden Kostenvoranschlag erstellen lassen. Diesen sollte er bei der Pflegekasse einreichen und die Genehmigung f├╝r den geplanten Umbau abwarten. Unabh├Ąngig davon, ob die Pflegeversicherung Leistungen f├╝r einen Badumbau oder Umbauma├čnahmen in anderen Wohnungsbereichen genehmigt hat, sollte der Pflegebed├╝rftige die geplanten Umbauaktionen zuvor mit dem Vermieter absprechen, sofern er in einer Mietwohnung lebt. Macht er dies nicht, kann der Vermieter bei einem sp├Ąteren Auszug aus der Wohnung einen R├╝ckbau in den urspr├╝nglichen Zustand verlangen, f├╝r den die Pflegekasse in der Regel nicht zahlt. Ist eine Ma├čnahme wie beispielsweise die behindertengerechte Ausstattung des Bades komplett abgeschlossen, kann im Falle einer ver├Ąnderten Pflegesituation eine weitere Ma├čnahme beantragt werden.

H├Ąufig Gestellte Fragen

Was sind die Aufgaben der Pflegeversicherung?

Mit der Pflegeversicherung l├Ąsst sich gew├Ąhrleisten, dass Pflegebed├╝rftige Hilfe erhalten, wenn sie aufgrund der Schwere ihrer Pflegebed├╝rftigkeit auf Unterst├╝tzung angewiesen sind. Diese kann durch professionelle Mitarbeiter eines Pflegeheims oder eines ambulanten Pflegeteams durchgef├╝hrt werden, aber ebenso ist die Pflege durch Familienangeh├Ârige m├Âglich. Als pflegebed├╝rftig werden all die Personen bezeichnet, die wegen einer Krankheit oder einer Behinderung minimal f├╝r sechs Monate Hilfe beanspruchen. Die Pflegebed├╝rftigkeit umfasst, je nach Schwere, den Hilfsbedarf bei t├Ąglichen Verrichtungen, die regelm├Ą├čig wiederkehren, sowie Ern├Ąhrung, K├Ârperpflege, Mobilit├Ąt und die Versorgung des Haushalts.

Ist eine freiwillige Pflegeversicherung sinnvoll?

Eine freiwillige Pflegeversicherung ist in jedem Fall als sinnvoll zu erachten, denn die gesetzliche Pflegeversicherung kann lediglich als ein Zuschuss angesehen werden, der maximal 50 Prozent der tats├Ąchlich anfallenden Kosten ├╝bernimmt. Die private Pflegeversicherung tr├Ągt dazu bei, dass alle finanziellen Risiken der Pflegebed├╝rftigkeit abgedeckt werden. Je nach Vertrag wird eine monatliche Pflegerente in einer bestimmten H├Âhe, ein Tagegeld oder die tats├Ąchliche Kostendifferenz ausgezahlt. Jedoch sollte die Pflegeversicherung so fr├╝h wie m├Âglich abgeschlossen werden, da die Pr├Ąmien umso niedriger sind, umso j├╝nger die versicherte Person ist.

Ab welchem Monatsbeitrag zur freiwilligen Pflegeversicherung erhalte ich die staatliche F├Ârderung?

Die staatliche F├Ârderung, die allgemein als Pflege-Bahr bezeichnet wird, kann dann beansprucht werden, wenn der monatliche Beitrag minimal 10 Euro betr├Ągt. Allerdings sind von der Beitragsh├Âhe das Alter des Versicherten sowie die abgeschlossene Summe abh├Ąngig. Der Staat zahlt dann einen Zuschuss von 5 Euro pro Monat in den Vertrag ein, also 60 Euro per Jahr. Jedoch sind spezielle, f├Ârderungsw├╝rdige Versicherungsvertr├Ąge notwendig, damit der Zuschuss ausgezahlt werden kann. Um die Beantragung muss sich der Versicherte nicht k├╝mmern, dies regelt der Versicherer.

Wie hoch sollte das Pflegegeld pro Pflegestufe bei der freiwilligen Pflegeversicherung idealerweise sein?

Ein Platz im Pflegeheim kostet rund 3000 Euro. In Pflegestufe III zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung 700 Euro Pflegegeld. Die private Pflegeversicherung sollte daher mindestens 2300 Euro pro Monat zahlen, wenn keine zus├Ątzliche Eigenleistung erbracht werden soll. Die Leistungen in Pflegestufe 0 bis II fallen je nach Tarif der privaten Pflegeversicherung prozentual geringer aus. H├Ąufig werden in Pflegestufe 0 10 %, in Pflegestufe I 30 % und in Pflegestufe II 60 % der Leistung in Pflegestufe III von der Pflegeversicherung erbracht.

Wie werden die Pflegekosten im Versicherungsfall aus gesetzlicher und freiwilliger Pflegeversicherung verrechnet?

Bei Einstufung in eine der Pflegestufen k├Ânnen Leistungen aus der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung gleicherma├čen in Anspruch genommen werden. Die H├Âhe der Versicherungsleistung errechnet sich ausschlie├člich nach der bescheinigten Pflegestufe. Beide Versicherungen erg├Ąnzen einander und zahlen einen Teil der Gesamtkosten. Der Erhalt von Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung schm├Ąlert daher die Leistungen der privaten Pflegeversicherung nicht. Die Leistungen der Zusatzversicherung k├Ânnen, bei Einstufung in eine leistungsberechtigte Pflegestufe, im vertraglich festgelegten Rahmen in vollem Umfang ohne Abzug in Anspruch genommen werden.

Pflege Bahr - Was ist das?

Seit Januar 2013 ist der Ausdruck ÔÇ×Pflege-BahrÔÇť in aller Munde. Hierbei handelt es sich um einen steuerlichen Zuschuss in H├Âhe von 60 Euro pro Jahr, den jeder beanspruchen kann, der eine private Pflegeversicherung mit einem Mindestbeitrag von 10 Euro per Monat abgeschlossen hat. Dar├╝ber hinaus sollte die sp├Ątere Auszahlungsleistung bei wenigstens 600 Euro pro Monat f├╝r die Pflegestufe III liegen. Jedoch ist nicht jede private Pflegeversicherung dazu geeignet, dass die steuerliche F├Ârderung beansprucht werden kann, sondern lediglich speziell gef├Ârderte Tarife.

Pflege-Versicherungen im Vergleich