Pflege-Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

 Deutschlands großer Preisvergleich

¬†Jetzt¬†Marktf√ľhrer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Pflegestufe zusätzliche Betreuungsleistung

Unter bestimmten Voraussetzungen bewilligt die Pflegeversicherung zusätzliche Betreuungsleistungen. Diese können auch ohne Pflegestufe bezogen werden.

Leistungen der Pflegeversicherung

  • Pflegegeld ‚Äď bei h√§uslicher Pflege durch Angeh√∂rige
  • Sachleistung ‚Äď bei h√§uslicher Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst
  • Sachleistung ‚Äď bei teilstation√§rer Pflege
  • Sachleistung ‚Äď bei vollstation√§rer Pflege
  • Kombinationsleistung aus Pflegegeld und Sachleistung ‚Äď bei kombinierter Pflege
  • zus√§tzliche Betreuungsleistung ‚Äď bei erheblich eingeschr√§nkter Alltagskompetenz

Bedingungen zum Erhalt von zusätzlichen Betreuungsleistungen

  • Erhalt ohne Pflegestufe m√∂glich
  • Erhalt zus√§tzlich zu den regul√§ren Leistungen bei Vorlage einer Pflegestufe
  • Leistungen m√ľssen beantragt werden
  • eingeschr√§nkte Alltagskompetenz muss durch ein MDK-Gutachten nachgewiesen werden
  • mindestens 2 Begutachtungskriterien m√ľssen erf√ľllt sein

m√∂gliche Kriterien f√ľr eine erheblich eingeschr√§nkte Alltagskompetenz

  • unkontrolliertes Verlassen der Wohnung
  • Verursachen oder Verkennen gef√§hrlicher Situationen
  • unsachgem√§√üer Umgang mit gef√§hrlichen Gegenst√§nden
  • aggressives Verhalten
  • unangebrachtes Verhalten
  • Unf√§higkeit zur Wahrnehmung eigener Befindlichkeiten
  • Unf√§higkeit zur Kooperation bei therapeutischen Ma√ünahmen
  • Hirnfunktionsst√∂rungen
  • fehlender Tag-und-Nacht-Rhythmus
  • Verkennen von Alltagssituationen
  • Labilit√§t
  • Niedergeschlagenheit, Hilflosigkeit

Höhe der zusätzlichen Leistungen

  • Pflegestufe 0 ‚Äď Betreuungsleistung 100 Euro, als Pflegegeld 120 Euro, als Sachleistung 225 Euro
  • Pflegestufe 1 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, Pflegegelderh√∂hung 70 Euro, Erh√∂hung der Sachleistungen 225 Euro
  • Pflegestufe 1 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, Pflegegelderh√∂hung 80 Euro, Erh√∂hung der Sachleistungen 150 Euro
  • Pflegestufe 3 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, keine Erh√∂hung des Pflegegeldes oder von Sachleistungen

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Die besten und g√ľnstigsten Tarife zur Pflegezusatzversicherung berechnet unser seiteninterner Tarifrechner innerhalb weniger Minuten. Nach dem umfassenden √úberblick √ľber die besten Pflegezusatzversicherungen k√∂nnen Sie auf Wunsch direkt einen Vertragsabschluss t√§tigen. Klicken Sie auf das blaue Feld ‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú und beginnen Sie mit der Tarifberechnung.

Unter bestimmten Voraussetzungen bewilligt die Pflegeversicherung zusätzliche Betreuungsleistungen. Diese können auch ohne Pflegestufe bezogen werden.

Leistungen der Pflegeversicherung

  • Pflegegeld ‚Äď bei h√§uslicher Pflege durch Angeh√∂rige
  • Sachleistung ‚Äď bei h√§uslicher Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst
  • Sachleistung ‚Äď bei teilstation√§rer Pflege
  • Sachleistung ‚Äď bei vollstation√§rer Pflege
  • Kombinationsleistung aus Pflegegeld und Sachleistung ‚Äď bei kombinierter Pflege
  • zus√§tzliche Betreuungsleistung ‚Äď bei erheblich eingeschr√§nkter Alltagskompetenz

Bedingungen zum Erhalt von zusätzlichen Betreuungsleistungen

  • Erhalt ohne Pflegestufe m√∂glich
  • Erhalt zus√§tzlich zu den regul√§ren Leistungen bei Vorlage einer Pflegestufe
  • Leistungen m√ľssen beantragt werden
  • eingeschr√§nkte Alltagskompetenz muss durch ein MDK-Gutachten nachgewiesen werden
  • mindestens 2 Begutachtungskriterien m√ľssen erf√ľllt sein

m√∂gliche Kriterien f√ľr eine erheblich eingeschr√§nkte Alltagskompetenz

  • unkontrolliertes Verlassen der Wohnung
  • Verursachen oder Verkennen gef√§hrlicher Situationen
  • unsachgem√§√üer Umgang mit gef√§hrlichen Gegenst√§nden
  • aggressives Verhalten
  • unangebrachtes Verhalten
  • Unf√§higkeit zur Wahrnehmung eigener Befindlichkeiten
  • Unf√§higkeit zur Kooperation bei therapeutischen Ma√ünahmen
  • Hirnfunktionsst√∂rungen
  • fehlender Tag-und-Nacht-Rhythmus
  • Verkennen von Alltagssituationen
  • Labilit√§t
  • Niedergeschlagenheit, Hilflosigkeit

Höhe der zusätzlichen Leistungen

  • Pflegestufe 0 ‚Äď Betreuungsleistung 100 Euro, als Pflegegeld 120 Euro, als Sachleistung 225 Euro
  • Pflegestufe 1 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, Pflegegelderh√∂hung 70 Euro, Erh√∂hung der Sachleistungen 225 Euro
  • Pflegestufe 1 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, Pflegegelderh√∂hung 80 Euro, Erh√∂hung der Sachleistungen 150 Euro
  • Pflegestufe 3 ‚Äď zus√§tzliche Betreuungsleistung 100 Euro, keine Erh√∂hung des Pflegegeldes oder von Sachleistungen

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Die besten und g√ľnstigsten Tarife zur Pflegezusatzversicherung berechnet unser seiteninterner Tarifrechner innerhalb weniger Minuten. Nach dem umfassenden √úberblick √ľber die besten Pflegezusatzversicherungen k√∂nnen Sie auf Wunsch direkt einen Vertragsabschluss t√§tigen. Klicken Sie auf das blaue Feld ‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú und beginnen Sie mit der Tarifberechnung.

5

 


 

Die gesetzliche Pflegeversicherung soll f√ľr eine allgemeine Grundabsicherung im Pflegefall sorgen. Daher haben Menschen mit einem erheblichen allgemeinen Betreuungsbedarf Anspruch auf erg√§nzende Leistungen der Pflegeversicherung zur zus√§tzlichen Betreuung.

Leistungen der Pflegeversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung soll im Rahmen der Sozialversicherungen f√ľr eine allgemeine Grundabsicherung im Pflegefall sorgen. Die H√∂he der Leistungen h√§ngt von der bestehenden Pflegestufe ab. In erster Linie beziehen sich die Leistungen der Pflegeversicherung auf die Pflegebed√ľrftigkeit aufgrund k√∂rperlicher Erkrankungen und Behinderungen sowie nach Unf√§llen. Doch demenzbedingte Ausf√§lle, psychische Erkrankungen oder geistige Behinderungen k√∂nnen oftmals einen erheblichen allgemeinen Betreuungsbedarf erfordern. In diesen F√§llen bietet die Pflegeversicherung erg√§nzende Leistungen f√ľr die allgemeine Betreuung an.

Wer bekommt ergänzende Leistungen der Pflegeversicherung?

Zusätzliche Betreuungsleistungen können alle mit einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz erhalten. Zusätzlich zu den normalen Leistungen der Pflegeversicherung können zusätzliche Betreuungsleistungen beantragt werden und so die regulären Leistungen aufstocken und erweitern. Aber auch ohne Erhalt regulärer Leistungen aus der Pflegeversicherung und damit ganz ohne Pflegestufe kann eine zusätzliche Betreuungsleistung von der gesetzlichen Pflegeversicherung gewährt werden.

Pflegestufen und zusätzliche Betreuungsleistung

Grunds√§tzlich ist zum Erhalt von Leistungen der Pflegeversicherung als zus√§tzliche Betreuungsleistungen keine Pflegestufe notwendig. Das hei√üt, auch ohne den Erhalt von Pflegegeld k√∂nnen Zusatzleistungen in Form einer Betreuungsleistung bei der gesetzlichen Pflegekasse beantragt werden. Menschen, die die Bedingungen zum Erhalt einer Pflegestufe nicht oder noch nicht erf√ľllen, werden zum Erhalt dieser Sonderleistungen in die Pflegestufe 0 eingestuft. Die Pflegestufe 0 ist streng genommen keine richtige Pflegestufe. Zum Erhalt der Pflegestufe 1 ‚Äď der geringsten Pflegestufe ‚Äď ist ein mindestens 90 min√ľtiger Pflegebedarf t√§glich notwendig. Davon m√ľssen mindestens 45 Minuten f√ľr die Grundpflege ben√∂tigt werden. Erf√ľllt der Pflegebedarf diese Grundvoraussetzungen nicht, liegt aber dennoch eine erheblich eingeschr√§nkte Alltagskompetenz vor, erh√§lt der Betroffene die Pflegestufe 0 und kann somit ohne Einstufung in eine der richtigen Pflegestufen eine zus√§tzliche Betreuungsleistung von der Pflegekasse erhalten.

Was ist eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz?

Um von der Pflegeversicherung erg√§nzende Leistungen f√ľr die allgemeine Betreuung zu erhalten, muss eine erheblich eingeschr√§nkte Alltagskompetenz vorliegen. Der MDK muss genau wie zum Erhalt von Pflegegeld f√ľr eine zus√§tzliche Betreuungsleistung vorab ein Gutachten zur Einstufung in eine Pflegestufe erstellen. Werden die Bedingungen zum Erhalt der Pflegestufen 1 bis 3 nicht erf√ľllt, weist die Pflegeversicherung dem Betroffenen unter bestimmten Voraussetzungen die Pflegestufe 0 zu und berechtigt ihn damit, Betreuungsleistungen zu erhalten. Eine erheblich eingeschr√§nkte Alltagskompetenz wird anhand einiger Kriterien beurteil, die erf√ľllt sein m√ľssen, um auch ohne Pflegestufe eine zus√§tzliche Betreuungsleistung von der gesetzlichen Pflegeversicherung zu erhalten. Dazu geh√∂rt das unkontrollierte Verlassen der Wohnung mit Weglauftendenz. Desweiteren geh√∂ren das Verursachen oder Verkennen gef√§hrlicher Situationen (zum Beispiel im Stra√üenverkehr) und der unsachgem√§√üe Umgang und Gebrauch gef√§hrlicher Gegenst√§nde dazu. Weitere Kriterien k√∂nnen sein: aggressives Verhalten (verbal und/oder t√§tlich), unangebrachtes Verhalten, die Unf√§higkeit eigene Bed√ľrfnisse wahrzunehmen, Unf√§higkeit zur Kooperation bei notwendigen Therapieversuchen, St√∂rungen der Hirnfunktionen, fehlender Tag- und Nacht-Rhythmus sowie die Unf√§higkeit den Tagesablauf selbst√§ndig zu strukturieren. Dar√ľber hinaus gelten auch das Verkennen von Alltagssituationen, labiles emotionales Verhalten sowie Niedergeschlagenheit und Hilflosigkeit zu den Kriterien einer erheblich eingeschr√§nkten Alltagskompetenz. Zum Erhalt von Leistungen der Pflegeversicherung als zus√§tzliche Betreuungsleistungen m√ľssen mindestens 2 Kriterien erf√ľllt sein.

Leistungshöhe

Unabh√§ngig davon ob zus√§tzlich zum Pflegegeld eine zus√§tzliche Betreuungsleistung bewilligt wird oder ob ohne Anspruch auf Pflegegeld Zusatzleistungen in Form einer Betreuungsleistung empfangen werden, betr√§gt die Betreuungsleistung bei erheblich eingeschr√§nkter Alltagskompetenz in Pflegestufe 0 als Pflegegeld 120 Euro monatlich, wenn mindestens 2 der offiziellen Bedingungen erf√ľllt sind. Alternativ k√∂nnen auch Sachleistungen in H√∂he von 225 Euro empfangen werden. Als reine Betreuungsleistung zahlt die Pflegeversicherung 100 Euro monatlich. Besteht zus√§tzlich zur eingeschr√§nkten Alltagskompetenz eine Pflegestufe vor, sind die zus√§tzliche Leistungen wie folgt gestaffelt: In Pflegestufe 1 erh√∂ht sich das Pflegegeld um 70 Euro, Sachleistungen erh√∂hen sich um 225 Euro. Bei Pflegestufe 2 wird das Pflegegeld um 85 Euro angehoben, Sachleistungen um 150 Euro. In Pflegestufe 3 gibt es in Form von Pflegegeld oder Sachleistungen keine Erh√∂hung der Bez√ľge bei einer eingeschr√§nkten Alltagskompetenz. Allerdings ist in allen Pflegestufen der Erhalt von Leistungen als reine Betreuungsleistungen von zus√§tzlich 100 Euro m√∂glich.

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Um hohe Eigenkosten im Pflegefall zu vermeiden, ist es sinnvoll, eine zus√§tzliche private Pflegeversicherung abzuschlie√üen. Mit unserem seiteninternen Tarifrechner ermitteln Sie die besten und g√ľnstigsten Tarife und k√∂nnen im Anschluss an die Berechnung direkt eine Pflegezusatzversicherung abschlie√üen. Klicken Sie auf das blaue Feld ‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú und beginnen Sie mit dem Tarifvergleich.

Häufig Gestellte Fragen

Was sind die Aufgaben der Pflegeversicherung?

Mit der Pflegeversicherung l√§sst sich gew√§hrleisten, dass Pflegebed√ľrftige Hilfe erhalten, wenn sie aufgrund der Schwere ihrer Pflegebed√ľrftigkeit auf Unterst√ľtzung angewiesen sind. Diese kann durch professionelle Mitarbeiter eines Pflegeheims oder eines ambulanten Pflegeteams durchgef√ľhrt werden, aber ebenso ist die Pflege durch Familienangeh√∂rige m√∂glich. Als pflegebed√ľrftig werden all die Personen bezeichnet, die wegen einer Krankheit oder einer Behinderung minimal f√ľr sechs Monate Hilfe beanspruchen. Die Pflegebed√ľrftigkeit umfasst, je nach Schwere, den Hilfsbedarf bei t√§glichen Verrichtungen, die regelm√§√üig wiederkehren, sowie Ern√§hrung, K√∂rperpflege, Mobilit√§t und die Versorgung des Haushalts.

Ist eine freiwillige Pflegeversicherung sinnvoll?

Eine freiwillige Pflegeversicherung ist in jedem Fall als sinnvoll zu erachten, denn die gesetzliche Pflegeversicherung kann lediglich als ein Zuschuss angesehen werden, der maximal 50 Prozent der tats√§chlich anfallenden Kosten √ľbernimmt. Die private Pflegeversicherung tr√§gt dazu bei, dass alle finanziellen Risiken der Pflegebed√ľrftigkeit abgedeckt werden. Je nach Vertrag wird eine monatliche Pflegerente in einer bestimmten H√∂he, ein Tagegeld oder die tats√§chliche Kostendifferenz ausgezahlt. Jedoch sollte die Pflegeversicherung so fr√ľh wie m√∂glich abgeschlossen werden, da die Pr√§mien umso niedriger sind, umso j√ľnger die versicherte Person ist.

Ab welchem Monatsbeitrag zur freiwilligen Pflegeversicherung erhalte ich die staatliche Förderung?

Die staatliche F√∂rderung, die allgemein als Pflege-Bahr bezeichnet wird, kann dann beansprucht werden, wenn der monatliche Beitrag minimal 10 Euro betr√§gt. Allerdings sind von der Beitragsh√∂he das Alter des Versicherten sowie die abgeschlossene Summe abh√§ngig. Der Staat zahlt dann einen Zuschuss von 5 Euro pro Monat in den Vertrag ein, also 60 Euro per Jahr. Jedoch sind spezielle, f√∂rderungsw√ľrdige Versicherungsvertr√§ge notwendig, damit der Zuschuss ausgezahlt werden kann. Um die Beantragung muss sich der Versicherte nicht k√ľmmern, dies regelt der Versicherer.

Wie hoch sollte das Pflegegeld pro Pflegestufe bei der freiwilligen Pflegeversicherung idealerweise sein?

Ein Platz im Pflegeheim kostet rund 3000 Euro. In Pflegestufe III zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung 700 Euro Pflegegeld. Die private Pflegeversicherung sollte daher mindestens 2300 Euro pro Monat zahlen, wenn keine zusätzliche Eigenleistung erbracht werden soll. Die Leistungen in Pflegestufe 0 bis II fallen je nach Tarif der privaten Pflegeversicherung prozentual geringer aus. Häufig werden in Pflegestufe 0 10 %, in Pflegestufe I 30 % und in Pflegestufe II 60 % der Leistung in Pflegestufe III von der Pflegeversicherung erbracht.

Wie werden die Pflegekosten im Versicherungsfall aus gesetzlicher und freiwilliger Pflegeversicherung verrechnet?

Bei Einstufung in eine der Pflegestufen können Leistungen aus der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung gleichermaßen in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Versicherungsleistung errechnet sich ausschließlich nach der bescheinigten Pflegestufe. Beide Versicherungen ergänzen einander und zahlen einen Teil der Gesamtkosten. Der Erhalt von Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung schmälert daher die Leistungen der privaten Pflegeversicherung nicht. Die Leistungen der Zusatzversicherung können, bei Einstufung in eine leistungsberechtigte Pflegestufe, im vertraglich festgelegten Rahmen in vollem Umfang ohne Abzug in Anspruch genommen werden.

Pflege Bahr - Was ist das?

Seit Januar 2013 ist der Ausdruck ‚ÄěPflege-Bahr‚Äú in aller Munde. Hierbei handelt es sich um einen steuerlichen Zuschuss in H√∂he von 60 Euro pro Jahr, den jeder beanspruchen kann, der eine private Pflegeversicherung mit einem Mindestbeitrag von 10 Euro per Monat abgeschlossen hat. Dar√ľber hinaus sollte die sp√§tere Auszahlungsleistung bei wenigstens 600 Euro pro Monat f√ľr die Pflegestufe III liegen. Jedoch ist nicht jede private Pflegeversicherung dazu geeignet, dass die steuerliche F√∂rderung beansprucht werden kann, sondern lediglich speziell gef√∂rderte Tarife.

Pflege-Versicherungen im Vergleich