Pflege-Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

 Deutschlands großer Preisvergleich

¬†Jetzt¬†Marktf√ľhrer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Pflegeversicherung ERGO

Pflegeversicherung ERGO – Leistungs√ľbersicht, Testbericht & Antrag

  • Pflegeversicherung sichert ab und hilft bei der Vorsorge
  • In Zusammenarbeit mit der DKV angeboten
  • Pflegeversicherung der Ergo wird auch √ľber Ergo Direkt online angeboten
  • Angebot der Ergo Direkt im unabh√§ngigen Vergleich zuletzt Testsieger

Leistungen der Pflegeversicherung der Ergo

  • Kosten der Pflege werden als Aufstockung der gesetzlichen Leistung √ľbernommen
  • Pflegetagegeld wird gezahlt
  • Mischung aus beiden Varianten mit gesetzlichem Zuschuss

Aufnahmekriterien der Ergo Pflegeversicherungen

  • Ohne Gesundheitsfragen
  • Ohne Gesundheitspr√ľfung
  • F√ľnfj√§hrige Wartezeit
  • Durch sehr niedrige Pr√§mien generelle Offenheit

Beitragssätze der Ergo Pflegeversicherung

  • Abh√§ngig vom Alter
  • Leistungen gehen ebenfalls mit zunehmendem Alter zur√ľck

Varianten der Ergo Pflegeversicherung

  • Pflegekostenversicherung
  • Pflegetageldversicherung
  • Pflegeversicherung mit staatlichem Zuschuss (Pflege-Bahr

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Klicken Sie jetzt auf den Button mit der Aufschrift ‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú, um die Kosten der Ergo Pflegeversicherungen mit denen der sonstigen Anbieter zu vergleichen. Finden Sie so schnell, unverbindlich und kostenlos heraus, wo Sie sich am besten absichern k√∂nnen.

1

 


 

Die Ergo bietet ein ganzes Paket an unterschiedlichen Pflegeversicherungen, welche die Versicherten zeitgleich absichern und ihnen dabei helfen sollen, eine effektive Vorsorge zu betreiben. Die Ergo Pflegeversicherungen gibt es dabei sowohl √ľber den eigentlichen Versicherer, wo sie in der Zusammenarbeit mit der DKV angeboten werden, als auch √ľber das Online-Angebot Ergo Direkt. Kennzeichen der Ergo Pflegeversicherungen ist ihre Einfachheit sowie ihre Offenheit: So gibt es eine Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen sowie eine Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung, f√ľr die man stattdessen eine f√ľnfj√§hrige Wartezeit in Kauf nehmen muss. Die Angebote f√ľr die Ergo Pflegeversicherung im Test von unabh√§ngigen Pr√ľfern konnten immer wieder √ľberzeugen: Zuletzt k√ľrten n-TV und das Deutsche Institut f√ľr Service Qualit√§t die Ergo Direkt im Jahr 2012 zum besten Anbieter im Bereich der Pflegeversicherungen.

Leistungen der Pflegeversicherung der Ergo

Die Angebote f√ľr die Pflegeversicherung der Ergo zahlen entweder die Kosten der Pflege als Aufstockung der Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung, geben Pflegetagegeld, damit eine Pflege ganz nach Wunsch bezahlt werden kann oder sie f√∂rdern als Mischung aus beiden Varianten mit staatlichem Zuschuss (Pflege-Bahr) die Pflege. Gezahlt werden die Leistungen dann, wenn Pflegebedarf festgestellt wurde und etwaige Wartezeiten abgeleistet wurden. Pflegebedarf bedeutet in den ersten beiden Varianten eine attestierte Pflegestufe I, im dritten Modell gelten die Pflege-Bahr-Regelungen.

Aufnahmekriterien der Ergo Pflegeversicherungen

Die Angebote f√ľr die Ergo Pflegeversicherung im Test wurden deshalb so gut bewertet, weil die Aufnahmekriterien sehr einfach gehalten sind. Die Pr√§mien sind zum einen ausgesprochen niedrig. Sie beginnen bei weniger als zehn Euro monatlich. Zum anderen handelt es sich jeweils um eine Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen bzw. um eine Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung. Wer bereit ist, eine f√ľnfj√§hrige Wartezeit zu akzeptieren, kann ohne weitere Ansicht eintreten. Im Fall der Pflegeversicherung der Ergo mit staatlichem Zuschuss entf√§llt die Wartezeit sogar, sollte sich durch einen Unfall eine unmittelbare Pflegebed√ľrftigkeit ergeben.

Beitragssätze der Ergo Pflegeversicherungen

Die Beitragss√§tze der Ergo Pflegeversicherungen bestimmen sich wesentlich √ľber das Alter der Person sowie den gew√ľnschten Versicherungsbeginn. Ein 29-j√§hriger Mann, der einen sofortigen Versicherungsbeginn w√ľnscht, zahlt bei der Ergo Direkt beispielsweise zehn Euro monatlich. Ist der Mann 59, so steigen seine Kosten auf monatlich 19,96 Euro. Betrachtet man diesbez√ľglich die Ergo Pflegeversicherung im Test, so schneidet sie noch immer sehr gut ab. Die Leistungen ver√§ndern sich allerdings ebenfalls: Der 29-J√§hrige erh√§lt von der Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen bzw. von der Ergo Pflegeversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung in der Pflegestufe 0 monatlich 105,63 Euro, in der I 211,27 Euro, in der II 316,90 Euro und in der III 1056,34 Euro. Der 59-J√§hrige bekommt in der 0 60 Euro monatlich, in der I 120 Euro, in der II 180 Euro und in der III 600 Euro. F√ľr Frauen gelten die identischen Betr√§ge aufgrund der Unisex-Tarife.

Varianten der Ergo Pflegeversicherung

Grunds√§tzlich sind drei Varianten der Ergo Pflegeversicherung zu unterscheiden, die auch bereits immer wieder angerissen worden sind: Die Ergo Pflegekostenversicherung, welche die gesetzlichen Leistungen aufstockt und Versorgungsl√ľcken auf diese Weise schlie√üt. Die Versicherungsleistungen werden ab Pflegestufe I gezahlt, k√∂nnen steuerlich geltend gemacht werden und d√ľrfen auch zur Verbesserung des h√§uslichen Wohnumfelds genutzt werden. Dies gilt zum zweiten auch f√ľr die Ergo Tagegeldversicherung. Bei h√§uslicher, teilstation√§rer oder Kurzzeitpflege werden pro Pflegestufe 25 Prozent des ausgehandelten Tagegeld-Satzes gezahlt. In der Pflegestufe II erh√§lt man also 50 Prozent. Das Tagegeld wird auch gezahlt, wenn die Pflege nicht von Fachkr√§ften, sondern von sonstigen Helfern √ľbernommen wird. Das dritte Angebot ist die Ergo Pflegeversicherung mit staatlichem Zuschuss. Sie entspricht den Regelungen von Pflege-Bahr.

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Aber ist das Angebot der Pflegeversicherung der Ergo auch im Vergleich gut? Finden Sie es ganz einfach jetzt heraus, indem Sie auf den Button mit der Aufschrift ‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú klicken und kostenfrei sowie selbstverst√§ndlich ohne jede Verpflichtung die g√§ngigen Angebote miteinander vergleichen, um herauszufinden, wo Sie sich am besten absichern k√∂nnen.

Häufig Gestellte Fragen

Was sind die Aufgaben der Pflegeversicherung?

Mit der Pflegeversicherung l√§sst sich gew√§hrleisten, dass Pflegebed√ľrftige Hilfe erhalten, wenn sie aufgrund der Schwere ihrer Pflegebed√ľrftigkeit auf Unterst√ľtzung angewiesen sind. Diese kann durch professionelle Mitarbeiter eines Pflegeheims oder eines ambulanten Pflegeteams durchgef√ľhrt werden, aber ebenso ist die Pflege durch Familienangeh√∂rige m√∂glich. Als pflegebed√ľrftig werden all die Personen bezeichnet, die wegen einer Krankheit oder einer Behinderung minimal f√ľr sechs Monate Hilfe beanspruchen. Die Pflegebed√ľrftigkeit umfasst, je nach Schwere, den Hilfsbedarf bei t√§glichen Verrichtungen, die regelm√§√üig wiederkehren, sowie Ern√§hrung, K√∂rperpflege, Mobilit√§t und die Versorgung des Haushalts.

Ist eine freiwillige Pflegeversicherung sinnvoll?

Eine freiwillige Pflegeversicherung ist in jedem Fall als sinnvoll zu erachten, denn die gesetzliche Pflegeversicherung kann lediglich als ein Zuschuss angesehen werden, der maximal 50 Prozent der tats√§chlich anfallenden Kosten √ľbernimmt. Die private Pflegeversicherung tr√§gt dazu bei, dass alle finanziellen Risiken der Pflegebed√ľrftigkeit abgedeckt werden. Je nach Vertrag wird eine monatliche Pflegerente in einer bestimmten H√∂he, ein Tagegeld oder die tats√§chliche Kostendifferenz ausgezahlt. Jedoch sollte die Pflegeversicherung so fr√ľh wie m√∂glich abgeschlossen werden, da die Pr√§mien umso niedriger sind, umso j√ľnger die versicherte Person ist.

Ab welchem Monatsbeitrag zur freiwilligen Pflegeversicherung erhalte ich die staatliche Förderung?

Die staatliche F√∂rderung, die allgemein als Pflege-Bahr bezeichnet wird, kann dann beansprucht werden, wenn der monatliche Beitrag minimal 10 Euro betr√§gt. Allerdings sind von der Beitragsh√∂he das Alter des Versicherten sowie die abgeschlossene Summe abh√§ngig. Der Staat zahlt dann einen Zuschuss von 5 Euro pro Monat in den Vertrag ein, also 60 Euro per Jahr. Jedoch sind spezielle, f√∂rderungsw√ľrdige Versicherungsvertr√§ge notwendig, damit der Zuschuss ausgezahlt werden kann. Um die Beantragung muss sich der Versicherte nicht k√ľmmern, dies regelt der Versicherer.

Wie hoch sollte das Pflegegeld pro Pflegestufe bei der freiwilligen Pflegeversicherung idealerweise sein?

Ein Platz im Pflegeheim kostet rund 3000 Euro. In Pflegestufe III zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung 700 Euro Pflegegeld. Die private Pflegeversicherung sollte daher mindestens 2300 Euro pro Monat zahlen, wenn keine zusätzliche Eigenleistung erbracht werden soll. Die Leistungen in Pflegestufe 0 bis II fallen je nach Tarif der privaten Pflegeversicherung prozentual geringer aus. Häufig werden in Pflegestufe 0 10 %, in Pflegestufe I 30 % und in Pflegestufe II 60 % der Leistung in Pflegestufe III von der Pflegeversicherung erbracht.

Wie werden die Pflegekosten im Versicherungsfall aus gesetzlicher und freiwilliger Pflegeversicherung verrechnet?

Bei Einstufung in eine der Pflegestufen können Leistungen aus der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung gleichermaßen in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Versicherungsleistung errechnet sich ausschließlich nach der bescheinigten Pflegestufe. Beide Versicherungen ergänzen einander und zahlen einen Teil der Gesamtkosten. Der Erhalt von Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung schmälert daher die Leistungen der privaten Pflegeversicherung nicht. Die Leistungen der Zusatzversicherung können, bei Einstufung in eine leistungsberechtigte Pflegestufe, im vertraglich festgelegten Rahmen in vollem Umfang ohne Abzug in Anspruch genommen werden.

Pflege Bahr - Was ist das?

Seit Januar 2013 ist der Ausdruck ‚ÄěPflege-Bahr‚Äú in aller Munde. Hierbei handelt es sich um einen steuerlichen Zuschuss in H√∂he von 60 Euro pro Jahr, den jeder beanspruchen kann, der eine private Pflegeversicherung mit einem Mindestbeitrag von 10 Euro per Monat abgeschlossen hat. Dar√ľber hinaus sollte die sp√§tere Auszahlungsleistung bei wenigstens 600 Euro pro Monat f√ľr die Pflegestufe III liegen. Jedoch ist nicht jede private Pflegeversicherung dazu geeignet, dass die steuerliche F√∂rderung beansprucht werden kann, sondern lediglich speziell gef√∂rderte Tarife.

Pflege-Versicherungen im Vergleich